Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘juli*liest’ Category

hui, und schwupp ist es auf einmal irgendwie ein bisschen herbst geworden.

eigentlich mag ich diese jahreszeit, es kommt immer nur so plötzlich, da läuft man noch mit flip-flops herum und eine woche später kramt man schon die leggings und stiefelchen wieder hervor.

aber, das gefällt mir so am herbst all meine röckchen, stiefelchen und halstücher dürfen wieder raus. ich kann gemütlich nen lecker chai-tee trinken, dabei  auf dem sofa liegen (mach ich gerade seit ein paar tagen, weil kränklich), musik hören, dvd schauen, die neusten magazine entdecken (couch, glamour undsoweiter) und natürlich lesen, lesen, lesen….

ich darf/muss ja berufsbedingt immer ne menge zeug lesen und es gibt phasen, da schmeiße ich ein buch nach dem nächsten wegen „nichtgefallen“ in die ecke, aber zum glück gibt es auch phasen, wo die büche nur so fließen und ich schöne neuentdeckungen mache, über die ich mich dann wahnsinnig freue. man muss dazu sagen, dass ich eine untypische buchhändlerin bin (falls es eine typische gibt), aber ich bin recht eingeschränkt in meinem geschmack, ich mag keine historischen romane, keine fantasy, kein mystery, kein krimi aber auch keine frauenschmonzetten. ich muss mich immer in irgendeiner weise mit den protagonisten identifizieren können und das kann ich nur wenn die handlung im hier und jetzt spielt. ach…kompliziert bin ich

hier nun also meine drei herbsttipps für euch:

♥  *eindeutig liebe* von jessica thompson

eine romantische liebesgeschichte, aber dennoch irgendwie anders…

mit einem intensiven blick in der u-bahn fängt alles an, sienna ist hingerissen vom schönen nick. dann stellt sich auch noch heraus, dass er in  der gleichen firma arbeitet wie sie.

okay, jetzt denkt man, alles ist geritzt. aber wir erfahren, dass beide die besten freunde werden und im lauf der jahre das leben erleben mit all seinen höhen und tiefen.

die geschichte wird wechselweise erzählt, was wirklich sehr unterhaltsam ist, außerdem ist es eben nicht eine dieser typisch vorhersehbaren  stories, sondern hat durchaus auch tiefgang und ernste momente.

was die beiden so durchmachen und wie das ganze ausgeht-wird an dieser stelle natürlich nicht verraten.

*kuckucksmädchen* von eva lohmann

dieses buch  hatte ich in zwei tagen ausgelesen, so hat es mich begeistert.

wanda ist 30, hat einen festen freund und arbeitet als professionelle haushaltsauflöserin. aber irgendwie wartet sie noch auf etwas, vielleicht auf das richtige leben?  ist es das jetzt schon? soll sie mit jonathan in die wohnung ihrer großeltern ziehen, die sie gerade aufgelöst hat? irgendwie rennt die zeit findet wanda und sie ist aber noch nicht bereit. sie fasst einen relativ ungewöhnlichen entschluss und will testen wie sich das anfühlt, mit einem anderen mann. vielleicht verpasst sie was, wenn sie es nicht versucht, vielleicht wartet das perfekte leben ja bei einem ihrer ex-freunde, die sie zu diesem zweck nacheinander aufsucht?!

ich habe mich wirklich an einigen stellen wiedergefunden, denn irgendwie hat man ja manchmal das gefühl, man lebt so aber was wäre wenn es anders wäre.was wartet da vielleicht auf mich, ohne dass ich es weiß?

gute unterhaltung, die mich zum nachdenken gebracht hat und deshalb gefällt sie mir auch so gut. was wanda da tut, würde vielleicht jeder gern mal machen, traut sich aber einfach nicht, vielleicht auch zu recht?

*pink hotel* von anna stothard

ein 17-jähriges mädchen aus london, erfährt vom tod ihrer mutter, die sie eigentlich nie gekannt hat und die in amerika gelebt hat.

bewaffnet mit einer geklauten kreditkarte steht sie kurze zeit später vorm hotel ihrer verstorbenen mutter. hier wird gerade die totenwache abgehalten-eine alkohol und kokaingeschwängerte party.

die namenlose heldin gelangt unbemerkt in das zimmer ihrer mutter und lässt deren roten koffer und diverse andere habseligkeiten mitgehen. mit diesen ergaunerten dingen  lässt sie sich fortan durch venice beach treiben, folgt den spuren von lily.

was sie fortan erlebt, ist eine geschichte über die liebe, das erwachsenwerden und ist auch gleichzeitig ein wunderbares roadmovie.

und? war was dabei für euch? meinen geschmack haben sie alle drei voll getroffen und ich befürchte, dass so schnell  nicht nochmal drei tolle sachen auf mich warten…

(ich habe übrigens extra die bücher nicht verlinkt, ihr wisst besser selber wo ihr eure bücher kauft, ich will hier niemanden beeinflussen und werbung machen)

doch, halt! ich muss auf jeden fall noch kurz werbung machen! für die wunderbare dani vom klitzekleinen blog.

von ihr gibt es auch  ganz bald auch ein buch zu kaufen…mit den besten rezepten ihres superhübschen blogs. das wisst ihr sicher alle schon, aber man kann nie genug die werbetrommel rühren für die lieben bloggerkolleginnen. allein das tolle cover macht schon echt lust auf die ganzen süßen sachen:

muss ich haben! ihr auch??

und zum schluss noch den besten soundtrack des herbstes, perfekt für kuschelnachmittage mit einem tollen buch sind für mich

*mumford and sons*

gerade ist das neue album *babel* erschienen, ich liebe es jetzt schon sehr und die erste single ist diese hier:

::

::

ich wünsche euch einen tollen start in den herbst, ich werde ab jetzt wieder öfter hier was posten (fester vorsatz), aber der frage-foto-freitag pausiert gerade-steffi ist in geheimer mission unterwegs-spannend!!

bis bald
liebst

juli♥

Read Full Post »

neue bücher

heute habe ich ein sehr merkwürdiges, aber tolles buch zuende gelesen.

„das schwein unter den fischen“ von jasmin ramadan.

 

 

 

 

 

 

von ihr habe ich schon „soulkitchen“ gelesen, was nicht weniger abgedreht war und die vorgeschichte zum großartigen  film erzählt hat.

in ihrem neuen buch geht es um celestine, genannt stine oder auch stint, die in einer sehr ungewöhnlichen und auch anstrengenden familie aufwächst. vater reiner ist ein dummschwätzer, stiefmutter ramona trinkt den ganzen tag und ihre leibliche mutter ist verschwunden. nur tante trixi ist einigermaßen normal und stines vertraute.

in dieser abgedrehten familie versucht stine erwachsen zu werden und rauszufinden was sie mit ihrem leben anfangen soll. sie macht ihr abitur und als ihr vater erbt und sich seinen lebenstraum-eine imbissbude, erfüllt, arbeitet sie halt dort.

dann aber lernt sie enki, lilli und heinrich kennen-zugegebenermaßen durch sehr kuriose umstände und macht sich endlich mal sinnvolle gedanken.

das ganze buch ist eigentlich eine aneinanderreihung von erlebnissen und stationen in stines leben, die sich in puncto skurrilität und slapstick kaum überbieten lassen. die autorin hat ungemein spass daran, jede augenscheinlich normale situation in eine absurde umzuwandeln.

trotzdem oder gerade deswegen kann man sich der geschichte nicht entziehen, denn einen roten faden gibt es und als ich heute die letzte seite gelesen hatte, fand ich es fast ein wenig traurig nicht noch mehr von stine und ihrer familie erfahren zu dürfen, denn ich hatte sie alle liebgewonnen.

allen, die z.b. die romane von heinz strunk gern gelesen und mal wieder lust auf eine echt abgedrehte story haben, bei der man gleichzeitig lachen, weinen und den kopf schütteln kann, sei dieses buch wärmstens empfohlen.

mettbrötchen schmieren, fernet branca trinken und spass haben!

i love ♥

Read Full Post »